Berufsorientierung - Wege in Ausbildung und Arbeit
Berufsorientierungsprogramme
StartPunkt B
Berufseinstiegsbegleitung
Perspektive jetzt!
Network Event Berlin
Zukunft im Beruf
Chance Betrieb
FORMAT: Kunst
Regionaler Ausbildungsverbund
Ausbildung, Qualifizierung Fort- und Weiterbildung
Fachschule für Sozialpädagogik
Vorbereitungskurs
MSA nachholen
Medienbildung
Medienwerkstatt
Jobcoaching
Creative Service Center
ARTPAED
Bildung in der JVA für Frauen
Medienkompetenz und Jugend(kultur)arbeit
mezen
Medienetage
meredo
Weinmeisterhaus
Musikarbeit mit Geflüchteten
Rockmobil
HipHop Mobil
Kunst: offen
  • Qualifizierung, Fort- und Weiterbildung
  • Berufsbegleitende Ausbildung zum/zur Erzieher*in
    für Menschen mit und ohne Migrationshintergrund
    Start im September 2016 
    mehr erfahren
  • Stellenausschreibungen:
    Honorardozent*in Englisch
    Honorardozent*innen für Berufsorientierung
    Anleiter*in in der Berufsorientierung
    2 Berufseinstiegsbegleiter*innen 
    mehr erfahren
  • Medienpädagogische Weiterbildung
    Neues Medienbildungsprogramm für sozialpädagogische Fachkräfte 2016/2017 
    mehr erfahren
  • Auslandspraktikum in Belfast (Nordirland/UK)
    Für Arbeitsuchende zwischen 18-34 Jahren. Jetzt bewerben! 
    mehr erfahren
Aktuelle Projekte und Angebote der WeTeK Berlin gGmbH:

Berufsorientierung - Wege in Ausbildung und Arbeit

Berufsorientierungsprogramme

Für Schüler*innen ab der 7. Klasse bis zur Sekundarstufe II

Im Rahmen von Landes- und Bundesprogrammen (BvBo und BOP) werden mit Berliner Schulen passgenaue Module der Berufsorientierung entwickelt und umgesetzt. Dazu gehören:

  • Kompetenzfeststellung und Potenzialanalyse
  • Werkstatttage und Berufsfelderkundung
  • Bewerbungstraining
  • Vor- und Nachbereitung von Schulpraktika
  • Berufs- und Studienorientierung
BOP-Flyer

StartPunkt B

Berufliche Orientierung für Jugendliche bis 21 Jahre

Wer auf Grund sozialer Benachteiligung oder individueller Beeinträchtigung einen besonderen Unterstützungsbedarf bei der beruflichen Integration hat, kann hier unterschiedliche Berufsfelder erproben und Anschlussperspektiven entwickeln.

StartPunkt B Infoblatt

Kontakt:
Birgit Mosis
(030) 29 03 62 48
Förderung und Kooperationen
Die Durchführung erfolgt in Kooperation mit der Schildkröte GmbH im Auftrag des Landes Berlin und wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert.

Berufseinstiegsbegleitung

Von der Schulbank bis zum Ende des ersten Ausbildungsjahres

Individuelle Unterstützung:

  • beim Erreichen des Schulabschlusses
  • bei persönlichen Problemen
  • bei der Suche und Durchführung von Betriebspraktika
  • beim Finden eines passenden Berufes
  • bei der Ausbildungsstellensuche und
  • beim Bewerbungsverfahren im ersten Ausbildungsjahr

Unter Berücksichtigung von Stärken, Interessen und Fähigkeiten legt der/die Berufseinstiegsbegleiter*in gemeinsam mit den Teilnehmenden fest, wie diese Unterstützung aussieht.

Flyer zur Berufseinstiegsbegleitung

Kontakt:
Stephan Schellin
(030) 44 38 33 67
Förderung und Kooperationen
Die Berufseinstiegsbegleitung wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales, den Europäischen Sozialfonds und durch die Bundesagentur für Arbeit gefördert. Sie ist Teil der gemeinsamen Initiative "Bildungsketten" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales und der Bundesagentur für Arbeit. Die Umsetzung erfolgt in Kooperation mit der Schildkröte GmbH in den Berliner Bezirken Pankow, Reinickendorf und Steglitz-Zehlendorf.

Perspektive jetzt!

Lebens- und Berufswegplanung für schuldistanzierte Jugendliche

Die Jugendlichen werden niedrigschwellig an die Arbeitswelt herangeführt.

In Werkstattphasen werden berufspraktische und allgemeinbildende Inhalte vermittelt, ergänzt durch:

  • Training sozialer Kompetenzen
  • Festigung und Ausbau schulischer Kompetenzen
  • Reaktivierung des Zugangs zum Lernen
  • Vorbereitung auf Prüfungssituationen
  • Bewerbungstraining

Zielgruppe:
Jugendliche, 16-18 Jahre, mit erheblichen Schuldefiziten

Dauer:
6 Monate, jeweils 3-4 Wochentage in den Werkstätten, 1 Tag schulisches Lernen

Kontakt:
Jürgen Schiller
(030) 29 03 62 27
Förderung und Kooperationen
Das Projekt wird durch das JobCenter und das Jugendamt Treptow-Köpenick finanziert.

Network Event Berlin

Auslandspraktika zur Berufsorientierung und Berufsvorbereitung

Berliner*innen zwischen 18 und 35 Jahren können durch ein betriebliches Praktikum im Ausland ihre Chancen am Ausbildungs- und Arbeitsmarkt verbessern.

Das Angebot:

  • Bis zu drei Monate Aufenthalt und Arbeit in Italien, Spanien, Nordirland oder den Niederlanden
  • Sprachkurs in der jeweiligen Landessprache
  • Intensive Vor- und Nachbereitung
  • Begleitung in allen Projektphasen
  • Unterstützung beim Einstieg in Ausbildung oder Arbeit
  • Übernahme der Kosten für Reise, Unterkunft und Verpflegung

Entsprechend den individuellen Interessen und Qualifikationen wird ein passender Praktikumsbetrieb gefunden.

Kontakt:
Caroline Vieten
(030) 44 38 33 02
Förderung und Kooperationen
Network Event Berlin wird im Kooperationsverbund von der Pfefferwerk AG und der WeTeK Berlin gGmbH durchgeführt. Das Projekt wird im Rahmen der „ESF–Integrationsrichtlinie Bund“, Handlungsschwerpunkt „Integration durch Austausch (IdA)“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

Zukunft im Beruf

Betriebspädagogische Begleitung an beruflichen Schulen

Vorrangige Zielsetzung ist die Integration der Schüler*innen in betriebliche Berufsausbildungsverhältnisse oder Erwerbstätigkeit. Zu den Aufgaben der Bildungsbegleitung gehört u. a. die

  • Beratung und berufliche Orientierung
  • Erhebung der Kompetenzentwicklung
  • Vorbereitung und Begleitung von Betriebspraktika
  • Mitwirkung bei der „betrieblichen Lernaufgabe“

Kontakt:
Stephan Schellin
(030) 44 38 33 67
Förderung und Kooperationen
Das Projekt „Zukunft in Beruf (ZIB)“ wird im Rahmen des Instruments „(Betriebs-)pädagogische Begleitung an beruflichen Schulen“ der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft durchgeführt und aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds im Land Berlin gefördert.

Chance Betrieb

Schritt für Schritt in den Beruf - Vermittlung in Arbeit oder Ausbildung

Jugendlichen, die durch gängige Maßnahmen nicht (mehr) erreicht oder nachhaltig vermittelt werden konnten, bieten wir eine Chance durch betriebsnahe Aktivierung, Qualifizierung und Überleitung in Ausbildung und Arbeit.

Dabei nutzen wir Ressourcen integrationsbereiter Betriebe sowie das Knowhow und die Netzwerke unserer Partner.

Das Angebot richtet sich an junge Erwachsene von 18 bis 35 Jahren, auf die eines der folgenden Kriterien zutrifft:

  • Langzeitarbeitslosigkeit
  • anerkannter Minderheitenstatus
  • Migrationshintergrund
  • Behinderung
  • Schulabbruch
  • sonstige Benachteiligung, z.B. nach Haftentlassung

Flyer als Download

Kontakt:
Sandra Lehnik
(030) 44 38 33 65
Förderung und Kooperationen
„Chance Betrieb“ ist ein Kooperationsprojekt der WeTeK Berlin gGmbH und BIS e.V. und wird im Rahmen der „ESF-Integrationsrichtlinie Bund“ Handlungsschwerpunkt „Integration statt Ausgrenzung (IsA)“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

FORMAT: Kunst

Grundbildung in Kunst und Gestaltung, Orientierung in kreative Berufsfelder

Das Projekt bietet jungen Erwachsenen gezielte Möglichkeiten, eigene kreative Ansätze und Potentiale kennenzulernen und zu entwickeln.

Bildende Künstler*innen erarbeiten mit den Teilnehmenden individuelle Schritte für ihren Weg in einen künstlerischen oder handwerklich-gestalterischen Berufszweig und bereiten sie intensiv auf den Einstieg in eine passende Ausbildung vor.

Voraussetzungen:

  • Interesse an kreativ-künstlerischer Arbeit, Vorkenntnisse nicht erforderlich
  • Wohnsitz in Berlin, Alter bis 25 Jahre, Bezug von ALG II
Kontakt:
Werkstatt für Bildende Kunst und Gestaltung: 0159 04481662
Heike Nowotnik
Gottschedstr. 4, 13357 Berlin
Förderung und Kooperationen
FORMAT: Kunst wird über das Programm Qualifizierung vor Beschäftigung (QvB) aus Mitteln der Europäischen Union (Europäischer Sozialfonds) und aus Mitteln des Landes Berlin (Sen AIF) unterstützt und von den Berliner Jobcentern kofinanziert.

Regionaler Ausbildungsverbund

Schnitt- und Beratungsstelle rund um Fachkräftesicherung in Pankow

Der RAV Pankow bietet:

  • Kontaktvermittlung am Übergang von Schule in Ausbildung
  • Beratung zu sämtlichen Unterstützungsangeboten
  • Organisation themenbezogener Veranstaltungen

Flyer RAV Pankow
Förderung und Kooperationen

Partner im bezirklichen Netzwerk:

  • Autoteile Berlin GmbH
  • ABB Ausbildungszentrum Berlin
  • CHANCE BJS gGmbH
  • Frisch und Faust Tiefbau GmbH
  • NILES Aus- und Weiterbildungs gGmbH
  • Nordberliner Werkgemeinschaft gGmbH
  • Wirtschaftskreis Berlin-Pankow
  • Agentur für Arbeit
  • Bezirksamt Pankow
  • Jobcenter Berlin Pankow
  • Industrie- und Handelskammer Berlin
  • Vertreter*innen des Bezirkselternausschuss
Das Projekt ist Teil des "Netzwerk Regionale Ausbildungsverbünde Berlin", das im Rahmen des Programms BerlinArbeit der Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen durchgeführt und mit Mitteln des Landes Berlin gefördert wird.

Ausbildung, Qualifizierung Fort- und Weiterbildung

Fachschule für Sozialpädagogik

Berufsbegleitende Ausbildung zum/zur Erzieher*in

Teilzeitausbildung für Menschen mit und ohne Migrationshintergrund – bei Bedarf mit Unterstützung beim weiteren Erwerb der deutschen Sprache.

Voraussetzungen:

  • Schulabschluss und Berufsausbildung oder mehrjährige Berufstätigkeit
  • Erzieherische Tätigkeit  in einer sozialpädagogischen Einrichtung

Wir unterstützen bei der  Anerkennung ausländischer Abschlüsse und der Suche nach einem Arbeitgeber.

Nächster Ausbildungsstart:
September 2016

Dauer:
3 Jahre / 6 Semester berufsbegleitend

Schultage:
Dienstag von 8:00 bis 16:00 Uhr
Mittwoch von 16:00 bis 20:00 Uhr

Abschluss:
Staatlich geprüfte/r Erzieher/in

Bewerbung:
bis zum 31.08.2016

Kontakt:
Fachschule für Sozialpädagogik
der WeTeK Berlin gGmbH
Vera Bayer, Stefan Peter
Christinenstraße 18/19, 10119 Berlin
(030) 22 50 91 76

Vorbereitungskurs

für die Berufsbegleitende Ausbildung zum/zur Erzieher*in

Durch berufliche Grundqualifizierung, begleitete Praktika und bei Bedarf Sprachförderung werden Menschen mit und ohne Migrationshintergrund an eine Erzieher*innenausbildung herangeführt.

Voraussetzung:

  • Engagement im sozialen Bereich
  • B1 Deutsch-Kenntnisse
  • Alter 18 - 35 Jahre

Module:

  • Einführung in das Berufsfeld mit integrierter Sprachförderung
  • Praktikum mit Sprachförderung
  • Intensivsprachtraining, Sprachprüfung

Abschluss:

  • Teilnahmebescheinigung berufliche Basisqualifikation Erzieherhelfer*in
  • ggf. Anerkennung im Ausland erworbener Qualifikationen
  • Zeugnis des Praktikumsbetriebs
  • Sprachzertifikat telc Deutsch B2

Starttermine:
April 2016 Bewerbungen ab sofort!
Einstieg laufend möglich!

Kontakt:
(030) 22 50 91 75

MSA nachholen

Mittlerer Schulabschluss für Menschen mit und ohne Migrationshintergrund

Vorbereitung auf die externe Prüfung:

Die Teilnehmer*innen erhalten Unterricht in allen Fächern, die Gegenstand der externen schriftlichen und mündlichen Prüfungen sind.

Für die Teilnehmer*innen wird ein individueller Förderplan und Prüfungsvorbereitungsplan erstellt, um ein gezieltes Lernangebot zu ermöglichen und Lernfortschritte zu erfassen.

Vermittelt werden:

  • Lehr- und Lerninhalte des Rahmenlehrplans Jahrgangstufe 10 / Schlüssel II
  • Lerntechniken / Lernstrategien zum selbständigen Wissenserwerb
  • Ausbau der Deutschkenntnisse bei Teilnehmer*innen nicht-deutscher Herkunft

Der Unterricht umfasst 40 Unterrichtsstunden pro Woche. Gelernt wird in kleinen Gruppen von 14 bis max. 18 Teilnehmer*innen.

Kontakt:
(030) 22 50 91 75

Medienbildung

Medienpädagogische Weiterbildung für sozialpädagogische Fachkräfte

Pädagog*innen werden für die Einbeziehung von Alltagsmedien in die Gestaltung von Bildungsprozessen qualifiziert.

Das Weiterbildungsprogramm gliedert sich in drei Bausteine:

  • Basisqualifizierungen zum Lernen und Arbeiten mit digitalen Medien
  • Angebote zur medienpädagogischen Praxis
  • Längerfristige berufsbegleitende Weiterbildungen

Zielgruppe:
Sozialpädagogische Fachkräfte der freien und öffentlichen Träger

Kontakt:
Medienpädagogische Weiterbildung - Weinmeisterhaus
Weinmeisterstr. 15, 10178 Berlin
(030) 28 52 92 36
Förderung und Kooperationen
Das Projekt wird aus Mitteln der Europäischen Union (Europäischer Sozialfonds) und der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft des Landes Berlin gefördert sowie durch jugendnetz-berlin.de unterstützt.

Medienwerkstatt

Vorbereitung auf eine Ausbildung im Bereich Mediengestaltung / IT

Gezielt und grundlegend führen wir Interessenten zu einem aussagekräftigen Bewerbungsportfolio für den Bereich Mediengestaltung und IT.
Es werden gestalterische Grundkenntnisse in spannenden Praxisprojekten vermittelt.

Voraussetzung:

  • Alter 18 - 35 Jahre
  • Interesse an einer Ausbildung im Bereich Mediengestaltung

Module:

  • Gestaltungsgrundlagen
  • Farbe, Muster, Typographie
  • Text, Bild, Grafik
  • Grundlagen der Webseitengestaltung
  • Portfolio-Erstellung

Abschluss:
Teilnahmebescheinigung

Starttermine:
April 2016 Bewerbungen ab sofort!
Einstieg laufend möglich!

Kontakt:
(030) 22 50 91 75

Jobcoaching

Unterstützung bei der Suche nach Arbeit, Qualifizierung und Weiterbildung

Das Jobcoaching bietet Unterstützung bei der Suche nach Arbeit, Qualifizierung, Weiterbildung und dem Wiedereinstieg in die Berufstätigkeit.

Zielgruppe: Das Angebot richtet sich an Arbeitssuchende, Beschäftigte und Weiterbildungsinteressierte mit Meldeadresse in Berlin.

Vorgehensweise:

  • Ausführliche Erstberatung
  • Erstellung eines persönlichen Entwicklungsplans
  • Kennenlernen der eigenen Kompetenzen
  • Umsetzung des Entwicklungsplans
  • Vermittlung und Finanzierung von Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Aktive Hilfe bei der (Ausbildungs- und) Arbeitsplatzsuche
Kontakt:
Dino Ludwig
(030) 81 46 78 53
Förderung und Kooperationen
Jobcoaching wird durch das Land Berlin gefördert und ist somit für Interessierte und Beschäftigte kostenlos.

Creative Service Center

Beratung und Qualifizierung für Künstler*innen und Kreative

Das Creative Service Center bietet vielfältige Beratungs-, Qualifizierungs- und Weiterbildungsangebote zum Thema „Selbständig in der Kultur- und Kreativwirtschaft“. Die Angebote richten sich an Berliner Künstler*innen und Kreative:

Neu Orientieren:
Einzel- oder Teamberatung zu den individuellen Entwicklungsmöglichkeiten

Besser Vermarkten:
Zeitgemäße Marketing-Tools, Kommunikationsstrategien

Solide Wirtschaften:
Geschäftsmodell, Finanzierungs- und Förderwege, neue Märkte

Optimal Organisieren:
Unternehmerisches Handeln, Zeit- und Selbstmanagement, Projektplanung

Kontakt:
Creative Service Center
der WeTeK Berlin gGmbH
Christinenstraße 18/19, 10119 Berlin
(030) 44 38 33 58
Förderung und Kooperationen
Das ARTWert-Programm wird aus Mitteln der Europäischen Union (Europäischer Sozialfonds) und des Landes Berlin unterstützt und von der Stiftung Pfefferwerk kofinanziert. Ein Teil unserer Beratungsleistungen und Netzwerkarbeit wurde für Berufsanfängerinnen, Alleinerziehende, Berufsrückkehrerinnen und Soloselbständige konzipiert und wird im Rahmen des Programms zur Stärkung der Fraueninfrastruktur Berlins aus Mitteln der Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen kofinanziert.

ARTPAED

Pädagogisches Weiterbildungsprojekt für Kunst- und Kulturschaffende

ARTPAED ist eine zertifizierte pädagogische Weiterbildung, die Kunst- und Kulturschaffende für die Arbeit in der außerschulischen Kulturellen Bildung qualifiziert.

Abschluss: „Fachkraft für Kulturelle Bildung"

Im Projektverbund aus WeTeK Berlin gGmbH und Alice Salomon Hochschule Berlin werden drei Weiterbildungsdurchgänge in einer Pilotphase bis ins Jahr 2017 entwickelt, begleitet und evaluiert .

ARTPAED entwickelt Arbeitsweisen für verschiedene Orte außerschulischer Bildung in drei Durchgängen:

  1. Orte informeller & nonformaler Bildung  - 2015
  2. Ausgegrenzte Räume - 2015/2016 (u.a. Strafvollzug, Unterkünfte für Asylbewerber_innen)
  3. Internationaler Kontext - 2016/2017 (u.a. internationale Jugendbegegnung)

Zielgruppe:
Kunst- und Kulturschaffende

Kontakt:
Monika Obenhuber
(030) 44 38 33 58
Förderung und Kooperationen
Das Projekt wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen der Förderung von Entwicklungs- und Erprobungsvorhaben zur pädagogischen Weiterbildung von Kunst- und Kulturschaffenden gefördert und im Projektverbund von WeTeK Berlin gGmbH und der Alice Salomon Hochschule Berlin realisiert.

Bildung in der JVA für Frauen

Vorbereitung auf Schulabschlüsse mit Bildungs- und Kreativangeboten

Seit 2008 verantwortet WeTeK die berufliche und schulische Bildung in der Berliner Justizvollzugsanstalt für Frauen:

Jugendbeschäftigungsbereich: Lern- / Kreativwerkstatt
Das Jugendbeschäftigungszentrum (JBZ) ist erste Anlaufstelle für inhaftierte junge Frauen. Das JBZ schafft einen geschützten Raum für Kommunikation, Austausch und Beratung. Als Lern- und Kreativwerkstatt verbindet das JBZ eine gruppenorientierte Begleitung mit der Förderung von Ausdrucksmöglichkeiten, Medien-, Lern- und Sozialkompetenz.

Schulische Bildung – Vorbereitung auf externe Schulabschlüsse
Die schulische Bildung zielt auf die Vorbereitung für den externen Abschluss der Berufsbildungsreife und bereitet auf den Besuch von Schulen im Offenen Vollzug und nach der Haft vor. Sie führt an Themen und Fächer heran, entwickelt und unterstützt Lernmotivation.

Freizeit und Sport
In Kunstkursen werden Fähigkeiten erprobt und Fertigkeiten entwickelt, um eigene Stärken und Potentiale zu erkennen. Gesundheits- und Ernährungskurse bieten Aktivitäten zur Bewältigung gesundheitlicher und psychischer Probleme an. Über die Auseinandersetzung mit dem eigenen Körper werden das Selbst-Bewusstsein gestärkt und Handlungsalternativen eröffnet.

Förderung und Kooperationen
Die Arbeit wird durch WeTeK organisiert und mit eigenem Personal duchgeführt. Die Finanzierung erfolgt durch die Senatsverwaltung für Justiz und Verbraucherschutz.

Medienkompetenz und Jugend(kultur)arbeit

mezen

Medienkompetenzzentrum Pankow

Das mezen - Medienkompetenzzentrum Pankow ist medienpädagogischer Ansprechpartner im Bezirk Pankow und vermittelt Fähigkeiten und Fertigkeiten im Umgang mit neuen Medien. Dabei stehen das Ausprobieren und kreative Erleben im Vordergrund.

Themen und Angebote:

  • Experimente mit Medien
  • Kreative, medienpädagogische Workshops
  • Angebote zur Berufsorientierung
  • Schulangebote: Elternabende, Projekttage, Schul-AGs
  • Projektbetreuung für Initiativgruppen (z.B. Videofilmerstellung, Websites-Gestaltung)
  • Vergabe des Jugendmedienführerscheins Comp@ss

Kontakt:
mezen - Medienkompetenzzentrum Pankow
Erich-Weinert-Str. 145, 10409 Berlin
(030) 81 46 78 51/52
Förderung und Kooperationen
Das mezen wird gefördert vom jugendnetz-berlin.de, der Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin sowie vom Bezirksamt Pankow.

Medienetage

Medienkompetenzzentrum Treptow-Köpenick

Die Medienetage vereint Ziele aus der Medienpädagogik, der Gewalt- und Suchtprävention, der Freizeitpädagogik sowie der arbeitsweltbezogenen und klassischen Jugendarbeit.

Kurse, Workshops, Ferienprojekte, Produktionsbetreuung und offene Angebote bieten den Kindern und Jugendlichen viele Möglichkeit sich zu orientieren und die Freizeit zu gestalten.

Themen:

  • Offene Angebote / Internetcafé / Konsolenspiele
  • Workshops und Schulprojektwochen
  • Comp@ss / Medienführerschein

Zielgruppe:
Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 18 Jahren

Kontakt:
Medienetage - Medienkompetenzzentrum Treptow
Ortolfstr. 184, 12524 Berlin
(030) 67 19 81 29/39
Förderung und Kooperationen
Die Medienetage wird gefördert vom jugendnetz-berlin.de, der Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin sowie vom Bezirksamt Treptow-Köpenick.

meredo

Medienkompetenzzentrum Reinickendorf

Wir unterstützen das meredo mit medienpädagogischen Angeboten. Das meredo schult Kinder und Jugendliche im Umgang mit digitalen Medien. Das kritische und eigenständige Erarbeiten und Bewerten von Medien sowie ihr kreativer Einsatz stehen dabei im Mittelpunkt.

Themen und Angebote:

  • Medienpädagogische Ferienprojekte
  • Schulangebote: Workshops, Projektwochen, Elternabende, AGs
  • Medienprojekte mit Familien
  • Comp@ss/ Medienführerschein
  • Jugendmedienförderprogramme
  • Veranstaltungen
Kontakt:
meredo – Medienkompetenzzentrum Reinickendorf
Mitarbeiterin der WeTeK Berlin gGmbH: Carolin Rössler
Namslaustraße 45-47, 13507 Berlin
(030) 43 23 05 6

Weinmeisterhaus

Jugendkulturzentrum in Berlin-Mitte

Kulturelle Bildung für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene – einzigartig in Berlin-Mitte

Jungen Menschen zwischen 7 und 25 bietet das Weinmeisterhaus ein umfangreiches Angebot in offenen Werkstätten, Kurse und Projekten.

Ob Bildende Kunst, neue Medien, Fotografie, Tanz, Theater und Musik – alle finden Möglichkeiten, Neues zu lernen, konkrete Vorstellungen zu verwirklichen und die eigenen schöpferischen Fähigkeiten zu entdecken.

Kontakt:
Weinmeisterhaus - Jugendkulturzentrum
Weinmeisterstr. 15, 10178 Berlin
(030) 28 52 92 29
Förderung und Kooperationen
Gefördert durch das Bezirksamt Mitte von Berlin

Musikarbeit mit Geflüchteten

Mobile Angebote rund um Musik und Tanz

Das  Berliner Rockmobil und das Hip Hop Mobil bieten Unterstützung für geflüchtete Kinder und Jugendliche durch Musikpädagogische Workshops an.

Themen und Angebote:

  • Instrumenten- und Band/Gruppenworkshops, Gitarre, Bass, Keyboard, Gesang, Drums, Percussion/Bodypercussion, Tonaufnahmen, Podcast
  • Breakdance und HipHop-Streetdance, Streetdance nur für Mädchen, Rap, Beatbox, Graffiti (Zeichnungen auf Papier, Schriftzug)

Präsentationen und ein Bühnenprogramm können gemeinsam zum Abschluss von Workshops und Projektwochen organisiert werden.

Angebote des Rockmobils umfassen 4-5 Stunden , Angebote des Hip Hop Mobils 3-4 Stunden. Regelmäßige Workshops sind möglich. Das notwendige Material wird mitgebracht.

Zielgruppe:
musisch-kulturell interessierte Jugendliche und junge Geflüchtete von 8 bis 20 Jahren

Kontakt:
Projektbüro im Weinmeisterhaus
(030) 28 52 92 35
Förderung und Kooperationen
Gefördert durch die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft

Rockmobil

Musikworkshops und Veranstaltungen mit Jugendlichen, Tontechnikverleih

Das Rockmobil organisiert für und mit Jugendeinrichtungen und Schulen Musik-Workshops, Projekttage, Veranstaltungen und Konzerte.

Musikinteressierte Kinder und Jugendliche finden bei uns vielfache Möglichkeiten, in Workshops musikalische Kenntnisse und Fertigkeiten zu erwerben, als Band gefördert zu werden, Aufnahmen zu machen und erste Auftrittserfahrungen zu sammeln.

Wir führen  in den Umgang mit Beschallungs- und Studiotechnik ein und bieten Raum für ehrenamtliches Engagement im Tonstudio.

Themen und Angebote:

  • Instrumenten- und Bandworkshops
  • Förderung junger Bands
  • Musikproduktionen und Konzertmitschnitte
  • Hörspiele und Filmsynchron
  • Beschallung von Veranstaltungen und Konzerten und Verleih
  • Internationaler Austausch

Zielgruppe:
Musikinteressierte Kinder, Jugendliche, Bands, Jugendeinrichtungen und Schulen

Kontakt:
Mobil: 0178 9238183
Christian Pietzsch
(030) 28 52 92 35
Förderung und Kooperationen
Gefördert durch die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft sowie freundlich unterstützt durch die Lotterie "PS - Sparen und Gewinnen" der Berliner Sparkasse

HipHop Mobil

DJing-, Breakdance-, Rap-Workshops mit Schüler*innen und Jugendlichen

Das Hip Hop Mobil gibt bereits seit 16 Jahren Workshops in DJing, Breakdance, Graffiti und Rap mit Schulklassen und Nachwuchsrappern.

Jugendeinrichtungen, Schulen und interessierte Jugendliche können uns als Fachdozent*innen buchen.

Wir schreiben und üben Texte mit den Teilnehmenden, lassen sie am Plattenspieler scratchen oder zeigen, wie man mit Breakdance dem „Körper Beine macht“. Auch Graffitiworkshops organisieren wir auf Anfrage.

Themen:

  • DJing - Arbeit mit den Plattenspielern: Mixen, Scratchen, Backspins
  • Breakdance - Electric Boogie oder Poplocking, Powermoves und Toprocks
  • Rap-Texte schreiben, Spiel mit Sprach- und Musikrhythmus, Flow!
  • Beatboxing

Zielgruppe:
Kinder und Jugendliche im Alter von 10-20 Jahren

Förderung und Kooperationen
Gefördert durch die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft sowie freundlich unterstützt durch die Lotterie "PS - Sparen und Gewinnen" der Berliner Sparkasse

Kunst: offen

Erarbeitung einer Ausstellung und einer künstlerischen Mappe

Das Projekt bietet jungen Erwachsenen bis 25 Jahren gezielte Möglichkeiten, eigene kreative Ansätze und Potentiale kennenzulernen und zu entwickeln.

Bildende Künstlerinnen erarbeiten mit den Teilnehmenden individuelle Schritte für ihren Weg in einen künstlerischen oder handwerklich-gestalterischen Berufszweig und bereiten sie intensiv auf den Einstieg in eine passende Ausbildung vor.

Voraussetzungen:

  • Interesse an kreativ-künstlerischer Arbeit, Vorkenntnisse nicht erforderlich
  • Wohnsitz in Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf, Bezug von ALG II
Kontakt:
Werkstatt für Bildende Kunst
Anna Schuster
Bornemannstr. 10, 13357 Berlin
Förderung und Kooperationen
Kunst: offen ist eine Arbeitsgelegenheit mit Mehraufwandsentschädigung (AGH / MAE) des Jobcenters Berlin-Charlottenburg-Wilmersdorf. Der Bildungsanteil wird ergänzend über das Programm „Qualifizierung für Beschäftigung“ (QfB) aus Mitteln des Landes Berlin (SenAIF) finanziert.